Elektroautos sind momentan allgegenwärtig. Mit dem massiven Anstieg an verkauften Elektroautos steigt folglich auch die Anzahl der E-Ladesäulen in Europa. Laut statistischem Bundesamt gibt es allein in Deutschland aktuell schon über 16.500 „Tankstellen“ für Elektroautos.

Die vom Umweltbundesamt in Deutschland mit der Umsetzung der WEEE Direktive betraute Stiftung EAR hat kürzlich eine Information veröffentlicht, dass sämtliche Ladestationen für E-Mobilität (Wand – und Standladesäulen) in den Anwendungsbereich des deutschen Elektrogesetzes fallen.

In der Regel sind die E-Ladesäulen auf Grund Ihrer Größe in die Kategorie Großgeräte einzustufen. Fest installierte Ladekabel zählen mit zu der gesamten Ladesäule. Mobile Ladekabel müssen noch separat bei der Stiftung EAR registriert werden.

In vielen EU-Länder fallen die Ladesäulen ebenfalls in die Anwendungsbereiche der nationalen WEEE Gesetzgebungen.

Gerne lassen wir Ihnen weitere Informationen zukommen – kontaktieren Sie einfach.

Menü